Gern beraten wir Sie unverbindlich und kostenlos. Rufen Sie uns an! 0 62 32 / 3 17 01 11

Garantiezins sinkt auf neues Rekordtief

 

lebensversicherung-garantiezinsFür viele Menschen ist die klassische Lebensversicherung noch immer eine der besten Anlagen für die private Altersvorsorge. Sie hat eine garantierte Rendite und zudem hohe staatliche Sicherheit, was sie auch im Fall einer Krise zu einer verlässlichen Wertanlage macht. Allerdings hat das Niveau der Zinsen in den letzten Jahren einen erheblichen Einfluss auf die maximal mögliche Rendite mit einer solchen Lebensversicherung. Nun senkt das Finanzministerium den garantierten Zinssatz ein weiteres Mal ab und stellt die klassische Lebensversicherung somit vermutlich auf das Abstellgleis.

Der Garantiezins der Lebensversicherung sinkt weiter

Der Garantiezins ist die Grenze dessen, was Versicherer ihren Kunden bei dem Abschluss einer traditionellen Lebensversicherung an Rendite anbieten dürfen. Diese Grenze wird vom Finanzministerium festgelegt und orientiert sich dabei an den Entwicklungen auf dem Markt und an den Zinsen, die derzeit auf den Kapitalmärkten gezahlt werden. Er ist deswegen so wichtig, da die Lebensversicherung noch immer als eine der klassischen Formen der Anlage für die private Altersvorsorge gilt. Die Versicherungen müssen die Auszahlung der Rendite garantieren können, daher gibt es einen staatlichen Einfluss darauf.

Mit der Absenkung von 1,25% Rendite auf 0,9% gibt es bereits die dritte Senkung im Zeitraum von fünf Jahren. Betrachtet man die Zinsen seit dem Jahr 2000, ist der Zinssatz somit von 3,25% auf 0,9% gefallen. Das bedeutet, dass Sie mit dem Abschluss ihrer Lebensversicherung im Jahr 2017 noch weniger garantierte Rendite erhalten und somit mehr Geld für ihre private Form der Altersvorsorge bezahlen müssen. Durch die niedrige Verzinsung kann sich die Lebensversicherung mit Garantiezins endgültig nicht mehr für das eigene Portfolio lohnen, wenn es um eine langfristige und gute Vorsorge für Ihren Ruhestand geht.

Welche Schritte sollten jetzt unternommen werden?

Die Versicherungen selbst sind nicht zufrieden mit dieser Entwicklung und haben ihren Unmut kundgetan. Nach ihrer Einschätzung kam die erneute Senkung des Garantiezinses zu früh und die Senkung an sich war zu stark. Für Anleger ist es daher wichtig, dass sie sich noch im Jahr 2016 mit einer privaten Altersvorsorge beschäftigen. In diesem Jahr kann Ihnen der bisherige Garantiezins von 1,25% auf ihre Lebensversicherung angeboten werden. Dieser Zinssatz wird bei einer Unterschrift festgesetzt und es ist nicht möglich, dass das eigene Portfolio von der Senkung der Zinsen im nächsten Jahr betroffen sein wird.

Als Alternative empfiehlt sich zudem der Blick auf andere Produkte der Lebensversicherungen. Inzwischen setzt die Mehrheit der Anleger auf Lebensversicherungen, die nicht mehr an den Garantiezins gebunden sind. Diese bieten eine weit höhere Rendite und werden auch von den Experten empfohlen.

 

Wenn Sie also auf der Suche nach einer guten Anlage für Ihre private Altersvorsorge sind, werden wir Sie gerne dabei beraten.
Rufen Sie uns an: 0 62 32 / 3 17 01 11