Überschwemmung durch Starkregen? Man denkt gerne mal, es wird einen schon nicht treffen. Doch leider werden die schweren Hitzegewitter im Sommer immer unberechenbarer und die finanziellen Folgen eines solchen Schadens können enorm ausfallen. Es ist ratsam, sich gegen diese Gefahr abzusichern.

Starkregen und Elementarversicherung

Gerade in den Sommermonaten steigt das Risiko eines folgeschweren Starkregens. Durch die hohen Temperaturen und die andauernde Hitze kommt es dazu, dass die Grünflächen und der Erdboden austrocknen.

Die trockenen Flächen können das Regenwasser nicht aufnehmen, es kommt zur Überschwemmung und zu verhängnisvollen Schäden.

Da sich das Wasser seinen Weg sucht, bleibt das eigene Zuhause meist nicht verschont.

Die Elementarversicherung gibt Schutz

Durch den Abschluss einer Elementarschadenversicherung, im Rahmen Ihrer Wohngebäude- oder Hausratversicherung, können Sie sich vor den finanziellen Folgen eines solchen Ereignisses schützen.

Die Starkregen-Saison fängt im Mai an und hat im Juli ihren Höhepunkt. Durch den Klimawandel können Unwetter zukünftig auch immer eher auftreten. So wurden auch bereits im Winter schon schwere Gewitter beobachtet. Es ist also absolut empfehlenswert, den Abschluss dieser Versicherungslösung so schnell wie möglich vorzunehmen.

Auf diesen Vertragsbestandteil sollten Sie achten

Aber nicht nur die Elementarschadenversicherung ist eine Absicherung, auf die aufmerksam gemacht werden sollte.

Starkregen ist nicht immer gleich ein Elementarschaden. Hierfür muss nach solch einem Ereignis nämlich das Grundstück flächenmäßig überwiegend überschwemmt worden sein.

Was also, wenn zwar ein Starkregen über mein Haus zieht, jedoch bspw. nur der seitliche Kellereingang überschwemmt wird? Um auch hier eine Versicherungsleistung zu erlangen, empfehlen wir zusätzlich zur Elementarschadenversicherung den Einschluss der sogenannten „unbenannten Gefahren“.

Aber was genau versteht man unter „unbenannten Gefahren“?

Zum einen den oben angesprochenen Umstand, zum anderen aber auch Schäden, die bspw. durch folgende Ursachen entstehen:

  • Wind unter Windstärke 8
  • Anprall von Gegenständen am Gebäude
  • Hagel verstopft eine Abflussleitung und es kommt zur Überschwemmung
  • Verstopfte Abläufe des Flachdaches und daraus entstehender Wassereintritt ins Gebäude

Eine Handvoll Anbieter haben diesen Baustein im Repertoire und bieten entsprechenden Versicherungsschutz.